Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Mediation im Planungs-, Bau- und Umweltbereich

Modul 5: Rolle und Haltung des Konfliktvermittlers

28. Oktober @ 10:00 - 30. Oktober @ 14:00

Durch die wachsende Komplexität von Planungs- und Bauprozessen werden der konstruktive Umgang mit Konflikten und die zukunftsfähige Gestaltung von Zusammenarbeit immer wichtiger. Mediation ist dabei eine sehr effektive Methode: Die Beteiligten werden in ihrem gegenseitigen Verstehen und Verstandenwerden unterstützt und entwickeln durch die Herausarbeitung dessen, was ihnen jeweils wichtig ist, neue Handlungsspielräume und für alle akzeptable Regelungen. Mit der interessenorientierten Lösung eines Konflikts kann oft auch eine als sehr belastend empfundene Situation überwunden und eine persönliche Zufriedenheit zurückgewonnen werden.

Die Ausbildung zum Mediator umfasst 200 Trainingseinheiten à 45 Minuten. Sie gliedert sich in acht Module, die durch Arbeit in Netzwerkgruppen ergänzt werden.

Inhalte von Modul 5: Rolle und Haltung des Konfliktvermittlers:

  • Klärung und Reflexion der professionellen Rolle und Haltung von Mediatoren
  • Klarheit über die jeweilige Vorgehensweise: Vergleich unterschiedlicher Verfahrensarten (Verhandlung, Mediation, Schlichtung, Konfliktmoderation, u.v.m.)
  • Abgrenzung zu anderen Konfliktregelungsansätzen sowie Bezüge zum Recht
  • Konflikt- und Kommunikationsmuster
  • Umgang mit eigenen Gefühlen und Emotionen
  • Methodische Vielfalt: Arbeit mit Bildern und Geschichten, systemischen Fragen, u.v.m.
  • Visualisierung und systemische Darstellungen
  • Präzise Interessenklärung: Umgang mit herausfordernden Gesprächssituationen und vielfältigen Interessenebenen
  • Supervision: Reflexion konkreter Anliegen und Entwicklung neuer Handlungsoptionen.

Details

Beginn:
28. Oktober @ 10:00
Ende:
30. Oktober @ 14:00
Veranstaltungskategorie:
Website:

Veranstaltungsort

Hörger Biohotel Tafernwirtschaft
Hohenbercha 38
Kranzberg, 85402 Deutschland

weitere Veranstaltungen für

Bayerische Architektenkammer