Hier finden Sie eine Auswahl an Referenzen für unsere Arbeit im Bereich „Moderation und Dialog“, in dem wir bisher zahlreiche Bürgerbeteiligungen, Workshops, Informations- und Dialogveranstaltungen, Klausurtagungen, Konfliktmoderationen, Zukunftswerkstätten, Partizipationsprozesse und Expertendialoge durchgeführt haben.

 


  • „Werkstattverfahren Bremer Platz“ (Münster): Prozessgestaltung und Moderation eines dialogorientierten Planungs- und Workshopverfahrens zur Neugestaltung der zentrums- und bahnhofsnahen Platzfläche unter Einbindung aller relevanten Akteure, Beteiligten und Betroffenen sowie drei konkurrierender Landschaftsarchitekturbüros | in Kooperation mit Martin Seebauer (Seebauer, Wefers und Partner GbR, Berlin) | 2019 | Internetseite des Verfahrens | Interview mit Beate Voskamp
  • „Informelle Bürgerbeteiligung Rosenstein“ (Stuttgart): Informeller Beteiligungs- und Dialogprozess zur Zukunft der Entwicklungsfläche Rosenstein (durch S21 frei werdende Bahnflächen) und zu zentralen Fragestellungen des Zusammenlebens in der Stadt Stuttgart | 2015-2016 | Internetseite des Verfahrens | Projektblatt |
  • Runder Tisch Grundwassermanagement Berlin“: Moderation von mehreren Veranstaltungen mit betroffenen Bürger*innen, Vertreter*innen aus Verbänden, Kammern und Vereinen sowie aus Politik und Verwaltung zur Entwicklung von Empfehlungen für den Umgang mit Grundwasserstandsveränderungen für das Berliner Abgeordnetenhaus | 2012 |
  • „Mobil im Rheintal – am richtigen Weg“ (Bodenseekreis): Kooperatives Planungsverfahren zur Entwicklung eines verkehrsträgerübergreifenden Maßnahmenpakets zur Lösung der Verkehrsprobleme im Unteren Rheintal – Schweiz | 2007-2012 | in Kooperation mit Dr. Anton Hütter (hütter & partner, Schwaz/Tirol) | Internetseite des Verfahrens | Artikel zum Verfahren |
  • „Bürgerwerkstatt Fertigstellung Mauerpark“ (Berlin): Moderation der Bürgerbeteiligung zur Fertigstellung des Mauerparks zwischen den Berliner Bezirksteilen Wedding und Prenzlauer Berg | parallel zum und in Verknüpfung mit dem städtebaulichen Gutachterverfahren/formalen Bauleitplanverfahren | seit Juli 2010 | in Kooperation mit Martin Seebauer (Seebauer, Wefers und Partner GbR, Berlin) |
  • „Spielplatz Am Walnussring“ (Potsdam): Moderation Kinderbeteiligungsprojekt zur Spielplatzplanung in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendbüro Potsdam | 2008 |
  • „Dialogverfahren Regenentwässerungskonzept Einzugsgebiet Wochenend West“ (Berlin): Mediative Moderation eines Beteiligungsprozesses mit dem Ziel von allen Beteiligten als nachhaltig, d.h. als ökonomisch, ökologisch und sozialverträglich sowie als ortsbildgerecht angesehene sowie technisch und rechtlich machbare Lösungen für das Regenentwässerungskonzept in der ehemaligen Siedlung Wochenend West einschließlich der damit verbundenen Straßenraumgestaltung zu erarbeiten | 2017-2019 |
  • Moderation eines Workshops zur „Neuausrichtung des Deutschen Landschaftsarchitekturpreises 2017 ff“: für den Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla | 2015 |
  • Öffentliche Veranstaltung zur „Gestaltung des Miteinanders auf dem Areal der Trainierbahn Neuenhagen“: Mediative Moderation einer halbtägigen Veranstaltung, um professionell den verschiedenen Herausforderungen, wie z.B.: hohe Anzahl an Beteiligten und Betroffenen, unterschiedliche Interessen und Bedürfnisse sowie eine geringe Wahrnehmung voneinander, zu begegnen | 2014 |
  • „Wiener Wohnbau als Mittel zur Stadtentwicklung“: Moderation einer dreiteiligen Workshopreihe mit internationalen Inputs, kreativen Werkstattsequenzen sowie interdisziplinärem Diskurs zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen einer auf Kooperation ausgerichteten Prozessgestaltung in Architektur und Stadtplanung | Auftraggeber: IG Architektur (Verein Interessensgemeinschaft Architekturschaffender) in Zusammenarbeit mit der Wiener Wohnbauforschung | 2010 |
  • „Runder Tisch Zentrumsplanung Hamburg Bergedorf”: Beteiligung von Bürger*innen und Interessengruppen an der Erstellung eines verkehrstechnischen und städtebaulichen Konzepts im Stadtteil Bergedorf als Reaktion auf ein Bürgerbegehren | 2000-2001 | Praxisbericht |
  • „Deponie Eidechsenweg“ (Oldenburg): Vorbereitung, Leitung und Auswertung eines Runden Tisches zur Abklärung von Bürgerprotesten | 1996-1997 |
  • Mediative Moderation von Informations- und Dialogveranstaltungen zur Einbindung von Mieter*innen (Berlin): Konzeptionierung und Durchführung/Moderation von Informations- und Dialogveranstaltungen für eine Wohnungsgesellschaft zur Einbindung von Mieter*innen, um über die geplanten Hochbaumaßnahmen (Neubau und Sanierung) zu informieren und mit ihnen in einen konstruktiven Dialog zu treten | 2015 |
  • Workshop „Grüne Mitte in einem zukünftigen Landschaftsschutzgebiet in Lichterfelde Süd“ (Berlin): Mediative Moderation von insgesamt 4 Veranstaltungen, in denen die unterschiedlichen Nutzungsansprüche und das Schutzregime des Naturschutzes herausgearbeitet und zu einem schlüssigen Gesamtkonzept verbunden wurden | 2014 |
  • Projekt „Sport- und Geschichtspark Bollensdorf“ in Neuenhagen: Durchführung eines Experten-Workshops im Rahmen der Erarbeitung eines Nutzungskonzepts für die Scheune und den Kutschpferdestall | 2018 |
  • „Dialog-Workshop Schiffbarkeit im Lausitzer Seenland“: Moderation und mediative Begleitung eines eintägigen Workshops mit dem Ziel, Lösungen zu erarbeiten für eine für alle Seiten akzeptable Regelung für die Schifffahrt im Lausitzer Seenland, vor allem im schiffbaren Verbund – mit Teilnehmer*innen aus Tourismusvereinen, Zweckverbänden, des Projektbüros Koordinierung Lausitzer Seenland, der Landkreise und der Vereine bzw. Verbände aus dem Bereich Wassersport | 2011 | in Kooperation mit Martin Seebauer (Seebauer, Wefers und Partner GbR, Berlin) |
  • „Dialog Mariahilfer Straße Neu“ (Wien): Organisation und Durchführung von 3 ganztägigen Dialogveranstaltungen für Anwohner*innen, Wirtschaftstreibende, Einkaufskund*innen und andere Nutzer*innen der inneren Mariahilfer Straße zur Sammlung von Interessen und Bedürfnissen sowie Ideen für die Fußgänger*innen- und Radfahrer*innen-freundlichere Umgestaltung dieser umsatzstärksten Einkaufsstraße Österreichs, um aus den Interessen und Bedürfnissen einen Kriterienkatalog für die weiterführende Planung zu erstellen | 2011 | in Kooperation mit -Ing. Wilfried Pistecky (Ingenieurbüro Pistecky) | Internetseite des Verfahrens |
  • „Ökonomie-Workshop von bdla & GALK“: Moderation und mediative Begleitung einer Workshopreihe mit Vertretern zweier Verbände der grünen Branche: bdla (Bund Deutscher Landschaftsarchitekten) und GALK (Gartenamtsleiterkonferenz beim Deutschen Städtetag) zur Unterstützung und Ausgestaltung der Zusammenarbeit und Kooperation in gemeinsamen Aufgabenfeldern, Hamburg & Berlin | seit 2010 |
  • Projekt „Sport- und Geschichtspark Bollensdorf“ in Neuenhagen: Mediative Moderation der Veranstaltungen und Unterstützung bei der Erarbeitung eines Nutzungskonzepts für die Scheune und den Kutschpferdestall | 2018 |
  • Novellierung des Hamburger Hochschulgesetzes“: Vorbereitung und Durchführung eines Diskussionsverfahrens mit mehreren eintägigen Workshops zur Novellierung des Hamburger Hochschulgesetzes | 1999-2000 |
  • Workshop zum Thema: „Akzeptanz von Infrastrukturprojekten in Deutschland“ (Berlin): Vorträge, Diskussionen und Thementischen sowie deren Ergebnisvorstellungen mit anschließendem Austausch für den Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW) | 2013 |
  • „Informations- und Dialogveranstaltung zur Gestaltung der Außenanlagen in der Hellersdorfer Promenade“ (Berlin): Mediative Moderation einer halbtägigen Veranstaltung mit den Mieter*innen einer Wohnungsgesellschaft zur Information über die Planungen sowie zur Aufnahme deren Ideen zur Gestaltung der Außenanlagen im Quartier | 2015 |
  • „Landesgartenschau 2013“: Zukunftswerkstatt und Workshops in Spremberg/südliches Brandenburg | Zusammenarbeit mit Sprenger Landschaftsarchitekten/Belvedere – den Planern der Machbarkeitsstudie | 2007 |
  • „Dialogveranstaltung zur Aufwertung der Karl-Marx-Straße (Magistrale)“ (Frankfurt/Oder): Moderation einer ganztägigen Veranstaltung mit den Beteiligten und Betroffenen mit dem Ziel der Information über Rahmenbedingungen und Planungsstände einerseits sowie der Unterstützung eines interessenorientierten und zielgerichteten Dialogs andererseits zur Ableitung von Planungsanforderungen und zur Vereinbarung weiterer Verfahrensschritte | 2012 |
  • „Beteiligungswerkstatt Erpe / Neuenhagener Mühlenfließ“ (Berlin): Moderation einer kooperativ angelegten Informations- und Dialog-Werkstatt zur Planung und Umsetzung von Maßnahmen, die der Verbesserung des ökologischen Zustands der Erpe/des Neuenhagener Mühlenfließes gemäß Europäischer Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) dienen sollen | mit Bürger*innen, Vertreter*innen aus Verbänden und Vereinen, Verwaltung und Planungsbüros | 2011 | in Kooperation mit Andrea Wolter (Öffentlichkeitsarbeit WRRL in der Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz, SenGUV, Berlin) |
  • „Dialogforum Factory-Outlet-Center” (Hessen): Vorbereitung von öffentlichen Veranstaltungen zu den Planungen eines | 2006-2007 |
  • „Supervision via Donau“ (Österreich): Supervision und Coaching des Moderatorenteams bei der Entwicklung und Durchführung einer Konfliktmoderation zur UVE Flussbauliches Gesamtprojekt an der Donau östlich von Wien | 2003-2004 | Projektblatt |
  • Mediative Moderation einer Klausurtagung des Vorstands einer Länder-Architektenkammer (Nordrhein-Westfalen): Führung einer berufspolitischen Debatte über die Zukunft des Architektenberufs zwischen Generalist und Spezialist | Herausarbeiten von Interessen und Bedürfnissen für strategische Lösungsansätze | 2015 |
  • „Untere Havel“ Gewässerrandstreifenprojekt „Untere Havelniederung zwischen Pritzerbe und Gnevsdorf”: Schutz von Natur und Landschaft mit gesamtstaatlich repräsentative Bedeutung | Moderation in Zusammenarbeit mit Fugmann/Janotta + Treffkorn, Berlin | Auftraggeber: Landesumweltamt (LUA) Brandenburg | Projektträger: Naturschutzbund Deutschland e.V.; Fördermittelgeber: Bundesamt für Naturschutz , Land Sachsen-Anhalt, Land Brandenburg | 2007-2009 |
  • IBA Hamburg: „Wilhelmsburger Osten als Projekt der Internationalen Bauausstellung Hamburg?“ Mediation/Moderation eines ergebnisoffenen und mehrstufigen Entscheidungsverfahrens zu den Planungsüberlegungen, ob der Wilhelmsburger Osten ein Projekt im Rahmen der IBA werden könnte | 2007-2008 | Auszug aus der Dokumentation |
  • Workshop: Mitarbeiterbefragung im Konzern (Berlin): Regelmäßige Workshops mit einzelnen Abteilungen anlässlich der jährlichen Mitarbeiterbefragung in einem großen Konzern | seit 2004 |
  • „Nachhaltigkeitswerkstatt Europacity – Infrastruktur“ (Berlin): Moderation und mediative Begleitung eines integrativen und kreativen Planungsprozesses für ein neues Stadtquartier in Berlin-Mitte mit unterschiedlichen Fachplaner*innen, Stadt- und Senatsvertreter*innen der Stadt mit und für den Auftraggeber Vivico Real Estate GmbH | 2010 | Projektblatt |
  • „Flugstromvergasungsanlage für Klärschlamm“ | 1995 |
  • Restabfallbehandlung Stadt Oldenburg“ | 1994 |
  • VW AG und Greenpeace: Mobilität unter ökologischen Restriktionen“ | 1992 |
  • „Sonderabfallkonzept Niedersachsen“ | 1992 |